Erfolgreiche Mitgliederversammlung

0

Der Vorsitzende des TSV, Bernd Hainke, konnte auf der Jahresmitgliederversammlung fast 60 Mitglieder und Gäste im Vereinsheim begrüßen. Die Vorstandswahlen gingen reibungslos über die Bühne. Bernd Hainke (4.v.l.) wurde einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt; ebenso die beiden Stellvertreter, Ludwig Schirmer mit der Zuständigkeit für den Hallensport, und Fabian Tautenhahn für den Freiluftsport. Dominik Stahmann als Schatzmeister und Dr. Harald Olschok-Tautenhahn als Schriftführer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Sein Vertreter ist Gerhard Ostendorf. Als Beisitzer wurden wiedergewählt Dr. Werner Dahmen, Michael Seib und Siggi Kolter. Neu im Vorstandsteam ist Mirco Streich als stv. Schatzmeister (3. V.l.). Er folgt auf Werner Dexheimer, der nach fast dreißig Jahren im Vorstand des TSV, zuletzt als stv. Schatzmeister, nicht mehr kandierte. Seine erfolgreiche Arbeit für den TSV wurde von Bernd Hainke gewürdigt. Werner Dexheimer hat viele Vorstandsämter inne gehabt. Viele Jahre war er erfolgreich als Vorsitzender den TSV tätig. Auf Vorschlag des Vorstands wählten die Mitglieder Werner Dexheimer (3. v.r.) einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des TSV Zornheim.

Neues Outfit für die kleinsten Kicker des TSV Zornheim

0

Der Zornheimer Kevin Gsimbsl (obere Reihe Mitte) unterstützt immer wieder die Jugend des TSV Zornheim 1895 e.V.. Diesmal kommen mit der G-Jugend die jüngsten Fußballer des Vereins in den Genuss seines Engagements. Kevin Gsimbsl steuerte eine ansehnliche Summe zum Erwerb neuer Trainingsanzüge für die kleinen Nachwuchshoffnungen des Vereins bei und wirbt dafür mit dem Logo seines Unternehmens „Brennholzhandel Kevin Gsimbsl“ auf dem Rücken der talentierten Sympathieträger.

„Eine super Sache, dass wir hier von Kevin so toll unterstützt werden“, freute sich Coach Steffen Nauth (obere Reihe rechts) zusammen mit den übrigen Mitgliedern des Trainerteams Michael Busse, Christoph Maier (obere Reihe links), Thomas Breitenbach und Dirk Martin. Die Übergabe der neuen Anzüge feierte die komplette Mannschaft mit einem gemeinsamen Foto in neuer Ausstattung.

„Ich gebe gerne etwas zurück, weil mir der Verein und vor allem die Jugend des TSV sehr am Herzen liegen“, erklärte Kevin Gsimbsl, der nach seinen Anfängen beim TSV später beim 1. FSV Mainz 05, beim SV Wehen-Wiesbaden und beim SV Gonsenheim in der Oberliga spielte. Mittlerweile ist er in die erste Mannschaft seines Heimatvereins zurück gekehrt und setzt sich damit sportlich und auch darüber hinaus für den TSV Zornheim 1895 e.V. ein.

Image may contain: 28 people, people smiling, people standing and outdoor

Einladung zur Generalversammlung am Freitag, den 8. März 2019

0

Der TSV Zornheim lädt seine Mitglieder im Namen seines Vorsitzenden, Bernd Hainke, zur Generalversammlung am Freitag, den 8. März 2019, 19:30 Uhr, in das Vereinsheim ein. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Begrüßung; 2. Bericht des Vorsitzenden; 3. Kassenbericht: Dominik Stahmann; 4. Bericht der Kassenprüfer; 5. Entlastung des Vorstands; 6. Ehrungen verdienter Mitglieder; 7. Neuwahlen für den Vorstand; 8. Bericht aus den Abteilungen; 9. Drei-Feld-Sporthalle: Bericht des Ortsbürgermeisters Dr. Werner Dahmen; 10. 125 Jahre TSV Zornheim in Jahr 2020: Überblick über die geplanten Aktivitäten; 11. Verschiedenes. Der Vorstand freut sich über ein rege Teilnahme seiner Mitglieder

gez. Dr. Harald Olschok-Tautenhahn, Schriftführer

Reinhold Münzenberger erhält Auszeichnung der VG für besonderes ehrenamtliches Engagement

0

In einer gelungenen Feierstunde zeichnete Verbandsbürgermeister Ralph Spiegler Personen und Vereine mit dem Ehrenamtspreis aus. „Die Verbandsgemeinde verleiht diesen Ehrenamtspreis an Personen, die Außergewöhnliches geleistet haben“, so begann der Bürgermeister seine Laudatio. Für den TSV Zornheim ehrte er Reinhold Münzenberger für mehr als 40 Jahre besonderes ehrenamtliches Engagement.

Mit 15 Jahren war er schon Vereinsdiener, danach langjähriger Übungsleiter im Jugendfußball, bevor er zum Jugendleiter gewählt wurde und sich um den Aufbau der Fußballjugend kümmerte. Später leitete er 10 Jahre die Abteilung der „Alten Herren“. Danach hatte er insgesamt 21 Jahre das Amt des 1. und 2. Vorsitzenden inne. Dank seines großen Einsatzes konnte mit Ehrenamtsmittel des Kreises das Vereinsheim vollständig saniert werden. „Nach dem Ausscheiden aus dem Vorstand 2017 blieb Reinhold Münzenberger als Ehrenamts- und Sponsorenbeauftragter dem Verein erhalten“, betonte Spiegler. Auch der Ortsbürgermeister von Zornheim, Dr. Werner Dahmen, hob mit lobenden Worten das langjährige Wirken des Geehrten hervor. Den Erhalt der Ordnung auf dem schönen TSV-Sportgelände sei sein großes Steckenpferd.

Dieter Giedt für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport geehrt

0

Die Ehrenamtsurkunde des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wurde Dieter Giedt für „vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport“ im Rahmen der Weihnachtsfeier der Aktiven des TSV am 7. Dezember im Vereinsheim von einem Vertreter des DFB überreicht. In seiner 40-jährigen Vereinsmitgliedschaft war Dieter Giedt in verschiedenen Funktionen für den TSV aktiv. So war er u.a. Jugendtrainer von der F- bis zur A-Jugend. Seit über 10 Jahren ist er Platzkassierer bei allen Heimspielen. Über 25 Jahre ist Dieter Giedt im Kreis Mainz-Bingen des Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV) als Schiedsrichter aktiv. Den Fahrgeldzuschuss des Vereins spendete er stets in die Jugendkasse. Zusammen mit seine Ehefrau Martina war über viele Jahre in der Organisation des Thekendienstes im Vereinsheim zuständig. Beim Umbau des Hart- in einen Rasenplatz und beim Bau des Kleinfeldrasens für die Jugendmannschaften arbeitete er ebenfalls aktiv mit. Der Vorsitzende des TSV, Bernd Hainke, dankte Dieter Giedt im Namen des Vorstands für dessen Engagement und stets loyale Zusammenarbeit mit den amtierenden Vorständen.

Die Aktiven des TSV Zornheim sagen „Danke!“

0
Der Sportliche Leiter Aktive, Florian Merchel, bedankt sich im Namen des Vereins, der Aktiven und auch der Trainer für die großartige Unterstützung im Jahr 2018. Ein herzliches Dankeschön geht an vielen Zuschauer, die uns jede Woche hinterher reisen und lautstark anfeuern. Ein besonderes Dankeschön von Florian geht an die vielen Helferinnen und Helfer, insbesondere die Platzkassierer, die Platzwärter, die Bewirtung im Vereinsheim, die Trikotwäscher, der Vorstand und weitere verantwortliche Personen, die die Aktiven 2018 tatkräftig und unermüdlich unterstützt haben. Und natürlich vielen Dank an unsere Sponsoren, die uns im Jahr 2018 großzügig gestärkt haben. Nur Dank Eurer treuen Unterstützung ist uns dieser Erfolg im Jahr 2018 gelungen!
Die Aktiven des TSV Zornheim wünschen allen eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und erholsame Tage! Wir freuen uns auf das Jahr 2019, so Florian Merchel abschließend.

Apotheke Zornheim belohnt C1- und C2-Jugend

0

In der erfolgreichen Jugendarbeit des TSV Zornheim über viele Jahrzehnte gab es das noch nie. Gleich 2 Jugendmannschaften der gleichen Stufe, die C1-Jugend in der Kreisliga und der
jüngere Jahrgang C2 in der Kreisklasse führen als Spitzenreiter ihre Tabelle an. Garanten dieser überragend spielenden Teams sind seit 9 Jahren ihre engagierten Trainer Thomas Baumgärtner, Ben Grohmann, Henk Vanthournout, die jetzt von Tim Schmidt verstärkt werden. Das vorbildliche Auftreten mit überragender Bilanz wurde nun belohnt. Frau Katrin Hackler-Schneider weiß um die vielfältigen Aufgaben des TSV und sponserte großzügig schöne warme Kapuzenpullis im Wert von 1500 €. So kann es Winter werden. „Ein herzliches Dankeschön an die Zornheimer Apotheke als treuer Unterstützer der TSV-Fußballjugend“, so die glücklichen Trainer unisono. Weitere C-Jugendliche, die Spaß am Fußball haben, sind
herzlich willkommen.

 

Die erfolgreichen Mannschaften mit ihren Trainern Th. Baumgärtner (v.l.), Henk Vanthournout (h.l.), Ben Grohmann (v.r.) und Frau Katrin Hackler-Schneider (h.r.).

 

Bild: Henk Vanthournout

Text: R. Münzenberger

 

Überraschungsmannschaft

0

Mit einem vor der Saison kaum erwarteten 4. Platz startet der TSV Zornheim am kommenden Sonntag gegen die Spvgg. Ingelheim in die Rückrunde der Saison 2018/2019 in der Bezirksliga Rheinhessen. An drei von 15 Spieltagen war Zornheim sogar Tabellenerster. Nach der
verdienten 3:0 Heimniederlage gegen SVW Mainz und einem leistungsgerechten 1:1 im Lokalderby gegen Klein-Winterheim am vergangenen Sonntag ist der TSV zwar auf Platz 4 zurückgefallen. Der Rückstand auf den jetzigen Tabellenführer Fortuna Mombach, den Zornheim zu Hause vor wenigen Wochen noch klar mit 5:0 besiegte, beträgt aber nur drei Punkte. Und nun kommt der Tabellenvorletzte aus Ingelheim nach Zornheim. Am ersten Spieltag tat sich der TSV noch schwer gegen den Club, der vor vielen Jahren mal in der Oberliga bzw. Verbandsliga spielte, und schaffte nur ein 2:2. Nun geht der TSV als klarer Favorit in das vorletzte Heimspiel in diesem Jahr. Am 2. Dezember kommt dann noch der SV Italclub Mainz nach Zornheim, gegen den es im August einen krachende 5:0 Niederlage gegeben hat. Inzwischen kämpft der zu Beginn als Aufsteiger gehandelte Italclub wie Ingelheim gegen den Abstieg, während der TSV ganz oben mitspielt.

Spitzenspiel gegen Weisenau

0

Am kommenden Sonntag trifft der TSV Zornheim, Tabellenführer in der Bezirksliga Rheinhessen, zu Hause auf den Tabellenvierten SVW Mainz. Die beiden Mannschaften trennen nur drei Punkte. Der TSV ist zurzeit in einer bestechenden Form. Das zeigt der klare 3:0 Auswärtssieg gegen den TSV Schott Mainz II am vergangenen Sonntag. In den letzten Jahren gab es keinen Sieg mehr gegen den Oberliga-Nachwuchs des TSV Schott. Moritz Hedderich brachte den TSV nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung in der 31. Minute per Kopfball in Führung. Mit seinem 7. Saisontor, erneut per Kopf, sorgte er dann in der 52. Minute für die Vorentscheidung zugunsten seines Teams. Fabian Tautenhahn machte dann in der 84 Minute mit einem direkt verwandelten Freistoßtor aus 25 Meter ins lange Eck alles klar. Die Mannschaft von Trainer Dirk Willems kann also selbstbewusst in das Spitzenspiel gehen. Der TSV hat mit 39 Toren den besten Sturm der Liga und damit fast doppelt so viele Tore wie die Weisenauer (22 Tore) erzielt.

Reisebericht von und mit Thomas Schulz

0

Die Alten Herren (AH) des TSV laden ein zu einem Reisebericht über Island mit Bildern und Videos von und mit Stefan Schulz am Donnerstag, den 1. November 2018 (Allerheiligen), 19:00 Uhr, in HerrBerts Kulturscheune in der Untergasse 10. Einlass ist bereits ab 18:00 Uhr. Seit über 25 Jahren ist Stefan Schulz aktives Mitglied der Alten Herren des TSV und begleitet den Chor der AH genauso lange mit seiner Gitarre. Neben seiner Leidenschaft für Fußball und Gesang ist er passionierter Langstreckenfahrradfahrer. Seine diesjährige Radtour führte ihn nach Island. Island ist mit rund 103.000 qm nach dem Vereinigten Königreich der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat Europas hat aber nur 350.000 Einwohner. Genau s0viel wie Rheinhessen – ohne Mainz und Worms. Stefan Schulz war über 1.680 km auf der Ringstraße unterwegs.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück